Avaloq verzeichnet einen Rekordjahresumsatz von CHF 609 Mio. im Zuge der weltweit steigenden Nachfrage nach SaaS- und BPaaS-Lösungen und der Expansion der Kundenbasis in neue Länder

+++ Avaloq erzielte im Jahr 2019 einen Rekordumsatz von CHF 609 Mio.

+++ Das bereingte EBITDA stieg für 2019 um 7 % auf CHF 97 Mio.

+++ Die weltweit wachsende Nachfrage nach SaaS- und BPaaS-Lösungen hat dazu ebenso beigetragen wie die Expansion der Kundenbasis in neue Länder.

+++ Avaloq konnte 2019 zwölf Neukunden bzw. Erneuerungsprojekte gewinnen.


Avaloq, ein Pionier im Bereich digitale Banking-Lösungen, Kernbankensoftware sowie SaaS (Software as a Service)- und BPaaS (Business Process as a Service)-Lösungen für Privatbanken, Vermögensverwalter und Universalbanken mit einem beratungsorientierten Modell, weist dank der anhaltend starken Nachfrage seitens neuer und bestehender Kunden für 2019 Rekordergebnisse aus. Das Unternehmen erzielte Erträge für das Gesamtjahr in Höhe von CHF 609 Mio., was einer Steigerung von 6 % gegenüber 2018 entspricht. Das bereinigte EBITDA für 2019 belief sich auf CHF 97 Mio., gegenüber CHF 91 Mio. im Vorjahr, gestützt durch ein starkes Wachstum des betrieblichen freien Cashflows. Die Liquidität bleibt mit über CHF 200 Mio. weiterhin robust. Avaloq hat im gegenwärtigen Umfeld das Glück, ein kapitalkräftiges Geschäft mit einem widerstandsfähigen Geschäftsmodell aufgebaut zu haben, das sowohl für die Kunden als auch hoch qualifizierte Fachkräfte attraktiv ist.

Komplette Meldung zum Download


Bildempfehlung:

Bild zum Download

Jürg Hunziker, Group CEO von Avaloq: „Unser Erfolg basiert auf einer einfachen Wahrheit: Die Zukunft der Finanzdienstleistungen ist digital.“ (Quelle: Avaloq)

 

 

Weitere Meldungen von Avaloq

Generationswechsel bei Möller Horcher

Newsletter
Unsere Agentur vollzieht zum 01.01.2023 einen Management-Buy-out. Die namensgebenden Gründer Gabriele Horcher und Thomas Möller übergeben das Unternehmen an vier langjährige Mitarbeiterinnen. Die Geschäftsführung übernimmt Tanja Ressel-Nunheim, derzeit Leiterin Operations Management.
Mehr erfahren
close-link
Hier klicken