Ist ein Relaunch das Richtige?

Christian Banetzke, Web Content Manager bei Möller Horcher PR, über die Frage „Relaunch der Website oder kontinuierliche Optimierung?“

Christian_0485Viele Unternehmen stehen vor derselben Herausforderung: sie möchten ihre Webpräsenz optimieren – egal wie. Ein kompletter Relaunch ist da natürlich eine große Verlockung. Er bietet die Möglichkeit, das alte Konzept über Bord zu werfen, mit einem weißen Bildschirm anzufangen und alles von Grund auf besser zu machen. Klingt erst einmal gut. Aber: ein solches Projekt hat immer auch klar benennbare Nachteile im Schlepptau. Es ist kaum zu vermeiden, dass irgendwann irgendwo irgendwelche Fehler auftreten und dass die Mitarbeiter gestresst sind, weil der ambitionierte Starttermin immer näher rückt. Und natürlich bleibt auch das SEO-Ranking auf der Strecke. Damit ein Relaunch glückt, müssen alle Beteiligten Hand in Hand arbeiten – vom Programmierer bis zum Projektmanager. Spielraum für Probleme oder Verzögerungen – Fehlanzeige.

Um all diesen Unwegsamkeiten aus dem Weg zu gehen, kann die kontinuierliche Optimierung einer Website die bessere Strategie sein. User stehen nicht auf große Veränderungen. Sie mögen die Umgebung, in der sie sich auskennen. Ihnen eine Website vor die Nase zu setzen, ist immer schwierig. Und weil der User an erster Stelle steht, sollte man auf ihn und seine Bedürfnisse eingehen. Doch wissen Unternehmen überhaupt, was sich der Nutzer von einer Website erwartet? Um das herauszufinden, empfiehlt sich der Einsatz einer Webanalyse-Software.

Führt ein Websitebetreiber die Analyse richtig durch, erfährt er, welche Bereiche einer Website oder welche Angebote seinen Nutzern besonders gut gefallen. Ein geeignetes Werkzeug, um die Vorlieben der User kennenzulernen, ist das sogenannte Mouse-Tracking. Auch die Analyse der Ein- und Ausstiegsseiten sowie der Klickpfade offenbart meist wichtige Erkenntnisse zur Optimierung der eigenen Seite. Und die Auswertung der technischen Mittel der Nutzer wie Bildschirmgröße, verwendete Browser und Plugins lassen Schlüsse für die Anpassung der Seiten zu. Aber eines haben all diese Maßnahmen gemein: sie ziehen sich über Monate hin.

Fazit: Ein Relaunch will wohl überlegt sein. Eine Optimierung Step by Step ist oftmals die bessere Lösung.

Autor: MoellerHorcher

Möller Horcher Public Relations GmbH

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Details ansehen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen