Hannover Messe: Inficon zeigt Lösungen für die Dichtheitsprüfung an Brennstoffzellen und Batterien

+++ Inficon zeigt auf der Hannover Messe Lösungen zur Dichtheitsprüfung an Komponenten von Fuel-Cell-Fahrzeugen.

+++ Ein Messehighlight ist der XL3000flex, der dank seines sehr hohen Gasflusses von 3000 sccm auch eine robotergestützte Schnüffellecksuche an fertigen Antriebskomponenten gestattet.

+++ Oft spielt bei den Komponenten von EV- und FCEV-Fahrzeugen die Wasserdichtheit gemäß Schutzklasse IP67 eine besondere Rolle.

+++ Auf ihrem Stand beraten die Inficon-Experten zu allen Fragen rund um die Dichtheitsprüfung für alternative Antriebskomponenten: von der Bipolarplatte einer Brennstoffzelle bis zur Traktionsbatterie.


Die Inficon GmbH aus Köln, einer der weltweit führenden Hersteller von Instrumenten und Geräten für die industrielle Dichtheitsprüfung, zeigt auf der Hannover Messe Lösungen, um die Komponenten moderner Brennstoffzellen-Fahrzeuge auf ihre Dichtheit zu testen (20.-24.04.2020, Halle 27, Stand F55). Als Partner beim Spezialthema „Hydrogen + Fuel Cells Europe“ präsentiert Inficon sowohl Methoden für die Vorprüfung von Komponenten und Gehäusen als auch Geräte für die Roboterlecksuche an bereits bestückten Komponenten von FCEV-Fahrzeugen. Ein Messehighlight ist der XL3000flex von Inficon. Sein hoher Gasfluss schafft die Voraussetzung für eine dynamische, robotergestützte Schnüffellecksuche an fertigen Antriebskomponenten. Oft gilt dabei der Wasserdichtheit gemäß IP67 besonderes Augenmerk: ob bei Brennstoffzellen, Traktionsbatterien oder Elektromotoren. Auf ihrem Stand beraten die Inficon-Experten die Besucher zu allen Fragen rund um die industrielle Dichtheitsprüfung für alternative Antriebskomponenten von EV-, PHEV- und FCEV-Fahrzeugen: über die geeignetsten Geräte und Prüfmethoden bis hin zu sinnvollen Grenzleckraten für die konkrete Prüfaufgabe. Ob nun die Bipolarplatte einer Brennstoffzelle zu prüfen ist oder die fertig bestückte Traktionsbatterie.

Komplette Meldung zum Download


Bildempfehlung:

 

Der XL3000flex von Inficon ist dank seines hohen Gasflusses für die Roboterlecksuche prädestiniert. (Quelle: Inficon)

Bild zum Download

 

 

 

Die Produktion von Brennstoffzellenfahrzeugen verlangt unterschiedlichste Dichtheitsprüfungen. (Quelle: Inficon)

Bild zum Download

 

 

 

Weitere Meldungen von Inficon Automotive