Motek: Inficon zeigt Lösungen zur Wasserdichtheits-Prüfung von Batteriegehäusen nach IP67

+++ Inficon zeigt auf der Motek 2019 Lösungen zur Prüfung der Wasserdichtheit gemäß Schutzklasse IP67.

+++ In der Automobilindiustrie ist etwa bei der Fertigung von Antriebsbatteriegehäusen deren Wasserdichtheit entscheidend.

+++ Ein Highlight auf dem Inficon Stand ist der IP67-Demonstrator, der den Zusammenhang zwischen Leckdurchmessern, Wassertropfenzahlen und Leckraten sinnfällig macht.

+++ Inficon zeigt auch geeignete Prüfgasmethoden: von der Roboter-Schnüffellecksuche an Aluminium-Gehäusen bis zur integralen Helium-Prüfung in der Vakuumkammer.


IP67-Demonstrator macht auf der Messe Tropfenzahlen und Leckraten sinnfällig

Köln, 06. August 2019 +++ Die Inficon GmbH aus Köln (www.inficonautomotive.com), einer der weltweit führenden Hersteller von Instrumenten und Geräten für die Dichtheitsprüfung, zeigt auf der Motek in Stuttgart (07.-10. Oktober 2019, Halle 3, Stand 3321), wie sich bei Bauteilen Wasserdichtheit gemäß Schutzklasse IP67 gewährleisten lässt. Das Thema IP67 spielt beispielsweise in der Automobilindustrie bei der Gehäusefertigung für moderne Antriebsbatterien eine entscheidende Rolle: Das Eindringen von Wasser und damit verbundene Kurzschlüsse und Brände müssen unbedingt vermieden werden. Ein Highlight auf dem Inficon-Stand ist der eigens konstruierte IP67-Demonstrator. Anhand verschiedener Kapillaren simuliert der Demonstrator, wie viele Tropfen Wasser bei einem bestimmten Druck durch Leckkanäle von unterschiedlichen Durchmessern dringen. Neben Durchmesser und Länge eines Leckkanals ist auch das Gehäusematerial ein entscheidender Faktor, denn Wassertropfen lösen sich beispielsweise von Aluminium sehr viel leichter ab als von Stahl oder ABS. Die Inficon-Experten beraten Messebesucher in Sachen IP67 und diskutieren mit ihnen die konkreten Anforderungen, die ihr spezifisches Bauteil an die Prüfmethoden und Grenzleckraten stellt. […]

Komplette Meldung als Download


Bildempfehlung

Prüfgasgeräte von Inficon garantieren Wasserdichtheit nach IP67 in jedem industriellen Einsatzszenario. (Quelle: Inficon)

Bild zum Download

 

 

Als Schnüffellecksuchgerät mit sehr hohem Gasfluss eignet sich der Protex P3000 XL ideal für die Dichtheitsprüfung an Gehäusen gemäß IP67. (Quelle: Inficon)

Bild zum Download

 

 

Der Inficon LDS3000 mit XL-Adapter erlaubt das automatisierte Roboterschnüffeln bei der Fertigung von Batteriegehäusen. (Quelle: Inficon)

Bild zum Download

 

 

 

Das Schnüffellecksuchgerät XL3000flex arbeitet wahlweise mit Helium oder Formiergas. (Quelle: Inficon)

Bild zum Download

 

 

 

 

Weitere Meldung von INFICON Automotive

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Details ansehen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen