18 Jahre Möller Horcher – endlich erwachsen!

Gabriele Horcher, 01.10.2018 ***

Quelle: Gabriele Horcher

Es war die Zeit, als wir VHS- und MC-Kassetten noch mit Klebestreifen „gehackt“ haben und die ersten CDs selbst brennen konnten. Als das „unkaputtbare“ Nokia 3310 und der USB-Stick Premiere feierten. Als die Fußball-Europameisterschaft in den Niederlanden für Deutschland alles andere als erfolgreich verlief. Und der Weltuntergang weiterhin ausblieb. Jetzt wird das neue Jahrtausend erwachsen – und unsere Agentur mit ihm. Da werden Erinnerungen wach…

Nie wieder habe ich mich so erwachsen gefühlt wie mit 18 Jahren. Ich hatte gerade den Führerschein gemacht, plante die erste große Reise mit dem Motorrad nach Marokko. Rebellisch, meine Grenzen austestend, bin ich – gegen den Rat meiner Eltern – noch vor dem Abitur mit meinem Freund zusammengezogen. Und starrsinnig, denn eins wusste ich damals auch schon ganz genau: Ich wollte einmal meine eigene Agentur haben. Nicht, dass ich wirklich einen Plan gehabt hätte, was das bedeutet. Aber auf meinem Weg zur eigenen Agentur und bis heute bin ich vielen Menschen begegnet, die diesen Traum möglich gemacht haben. Menschen, ohne die ich – ohne die wir – es nie geschafft hätten. Deshalb möchte ich im Namen des Möller-Horcher-Teams Danke sagen:

Danke für das Vertrauen!

Danke für das Fordern!

Danke für die Fairness!

Danke für die Unterstützung!

Danke für die Weiterempfehlungen.

Danke, Danke, Danke!

 

Quelle: Gabriele Horcher

Rückblick: Pyjama – und Agentur – für zwei

Doch wie kam es nun dazu, dass ich in der PR gelandet bin? Nun, ich hatte wohl schon immer einen Hang dazu, Menschen von meiner Sichtweise überzeugen zu wollen. Nachdem ich mich damit abgefunden hatte, dass ich ohne Geschlechtsumwandlung nicht Papst werden kann, hat mich ein Filmklassiker mit Doris Day und Rock Hudson („Ein Pyjama für zwei“) davon überzeugt, dass die Arbeit in einer Agentur total amüsant sein muss: Spaß, Intrigen, Drogen, Sex und man findet den Mann fürs Leben. Mit diesem emotionalen Ziel vor Augen, die Fakten über die Arbeit in einer Agentur kannte ich damals ja noch nicht, habe ich meine schulischen Nebentätigkeiten und mein Studium ausgewählt. Zunächst wollte ich noch Werbetexterin werden. Da ich aber in der ersten Agentur gesehen habe, dass man bei der Öffentlichkeitsarbeit mehr Zeichen nutzen durfte als bei einer Anzeige, habe ich mich dauerhaft für die PR entschieden und bereue keinen Tag. Im Jahr 2000 habe ich mit meinem Lebensgefährten Thomas Möller die Agentur Möller Horcher gegründet – und im Jahr 2002 gab es dann das persönliche Happy End, als ich meinen Kompagnon heiraten durfte.

Die Meilensteine von Möller Horcher

10/2000

Thomas Möller und Gabriele Horcher nehmen die Arbeit auf – in der eigenen Wohnung.

11/2000

Unser erfolgsorientiertes Honorarmodell wird von anderen Agenturen geächtet und führt zu einem Aufschrei in der Agenturszene.

02/2001

Wir gewinnen vermehrt Kunden in Karlsruhe. Der Grund ist skurril – und ein wahrer Glücksfall: Ein Journalist machte aus unserer Offenbacher Agentur eine Offenburger.

Quelle: Möller Horcher

06/2002

Wir relaunchen unsere Website und setzen damit Standards: Jeder einzelne Klient erhält sein eigenes Online-Pressezentrum.

09/2002

Möller und Horcher heiraten.

07/2004

Wir schließen die erste Kooperation mit einer Partneragentur in den Niederlanden; weitere folgen in Frankreich, UK, Spanien, USA. To be continued…

03/2006

Wir eröffnen unsere Niederlassung in Freiberg/Sachsen.

05/2007

Nach fundamentalen Diskussionen erweitern wir unser Portfolio um Dienstleistungen im Bereich Social Media.

02/2008

Zur Erfolgsmessung führen wir ein einheitliches PR-Controlling ein – mit Variablen wie Sichtbarkeitsindex, Sichtbarkeits-/Aufwands-Quotient, Durchdringung einer Zielgruppe.

01/2010

Trotz oder wegen der Börsenkrise erzielen wir im Jahr 2009 eine Umsatzsteigerung von 24 Prozent.

04/2010

Wir treten in die GPRA ein: „Wir freuen uns, mit Möller Horcher ein neues Mitglied zu haben, das die gleiche Qualitätsphilosophie wie die GPRA hat und über engagierte und motivierte Gründungsgesellschafter verfügt, die sich gerne im Diskussionsprozess engagieren und auch frisches Blut in die GPRA bringen werden.“

05/2010

Wir gönnen uns ein neues Logo.

07/2010

Wir treten dem internationalen PR-Netzwerk ION bei.

10/2010

10 Jahre Möller Horcher – das wird gefeiert!

01/2012

Marco Pfohl wird Agenturleiter unserer Hauptniederlassung in Offenbach.

02/2012

Mit Rhythmus im Blut stellen wir unser Kick-off 2012 für SAT1 Weckup nach.

01/2013

Unser Dienstleistungsportfolio ergänzen wir um den Bereich Lead Management.

04/2013

Unser Austritt aus der GPRA führt zu einem Skandal: „Unser Austritt ist schlicht der Einsicht geschuldet, dass sich die Kreise der GPRA und die unserer Kunden einfach nicht überschneiden.“

07/2013

Marco Pfohl als Agenturleiter Offenbach und Sandy Wilzek als Agenturleiterin Freiberg erhalten Prokura.

10/2014

Wir spendieren uns ein neues Logo und ein neues Corporate Design.

Logo Möller Horcher

01/2015

Das Wirtschaftsmagazin brand eins zeichnet uns als eine der besten Agenturen Deutschlands aus.

Quelle: Möller Horcher

09/2015

Gabriele Horcher wird in den Aufsichtsrat der 7BC AG berufen.

10/2015

Möller Horcher feiert sein 15-jähriges Bestehen.

01/2016

Für mehr Agilität und selbstorganisiertes Arbeiten führen wir eine Agentursoftware ein, die uns von der Akquise über das Projektmanagement bis hin zum Controlling unterstützt.

08/2016

Wir fördern die Gesundheit unserer Mitarbeiter durch ergonomische Arbeitsplätze, Massagen und Rückenschule.

05/2017

Relaunch unserer Website

07/2017

Mit mh summer academy überbrücken wir das Sommerloch mit nutzwertigen Webinaren.

12/2017

Wir bringen die Agentur in Sachen Datenschutz up to date und wappnen uns für die DSGVO.

04/2018

Tanja Ressel-Nunheim tritt die Nachfolge von Marco Pfohl an, sie wird unsere neue Managerin Operations und erhält Prokura.

09/2018

Unsere Freiberger Niederlassung erweitert ihre Räumlichkeiten – inklusive eigenem „Creativity & Chill-out-Center“.

Quelle: Möller Horcher

10/2018

Möller Horcher wird 18!

Quelle: Möller Horcher

Und was kommt jetzt?

Eines können wir auf jeden Fall versprechen: Wir werden jetzt nicht plötzlich vornehm zurückhaltend oder gar erwachsen werden. Ganz im Gegenteil, wir werden uns immer weiterentwickeln, uns an Neuem ausprobieren, um noch besser zu werden! Es würde uns sehr freuen, wenn Sie uns auf diesem Weg weiterhin begleiten!

Gabriele Horcher und das ganze Möller Horcher-Team

P.S.: Jetzt bin ich 50 und die Agentur kann schon recht gut auf eigenen Füßen stehen! Deshalb nehme ich mir die Zeit, mich auch um meine zweite Leidenschaft zu kümmern – dem Speaking. Vielleicht sehen wir uns ja demnächst mal auf einem Event. Bis bald!

Newsletter

Möller Horcher Newsletter
Hier erhalten Sie regelmäßig Informationen zu Trends in der B2B-Kommunikation und Insider-Tipps.
Anmelden
close-link
Hier klicken

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Details ansehen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen