• Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Facebook
  • Facebook

forcont business technology gmbh

Pressemeldung

Pressemeldung

-

18.07.2016

Zukunft Personal 2016: forcont präsentiert neue Funktionen für Personalakten-Management Inhalte anzeigen

Die forcont business technology gmbh, ein auf Enterprise Content Management spezialisiertes Softwarehaus (www.forcont.de), präsentiert auf der Zukunft Personal erweiterte Funktionen ihrer Personalakten-Lösung forpeople | Der Personalmanager  (18. bis 20. Okt. in Köln, Halle 3.2, Stand C32). Mit einer neuen Aufgabenverwaltung, Unterschrift-Funktion und einer optimierten Dokumentenerstellung sorgt die Lösung jetzt für noch effizientere HRM-Prozesse. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Die forcont business technology gmbh stellt auf der diesjährigen Zukunft Personal (18. bis 20. Okt. in Köln, Halle 3.2, Stand C32) neue Funktionen für forpeople | Der Personalmanager vor.
  • Eine neue Aufgabenverwaltung erlaubt es, anstehende Aufgaben thematisch, bspw. in Checklisten, zu bündeln.
  • Die Dokumentenerstellung wurde um einen anpassbaren Freigabeprozess und eine Unterschrift-Funktion erweitert.

 

 

Bildmaterial

Die automatisierte Dokumentenerstellung im forpeople | Der Personalmanager bietet nun auch eine Unterschrift-Funktion.
In der neuen Aufgabenverwaltung lassen sich anstehende Aufgaben in Listen bündeln und standardisieren.
Hintergrund

Hintergrund

-

23.06.2016

Fachbericht: Der kleinste Baustein der Digitalisierung Inhalte anzeigen

Die Vorteile der Digitalisierung liegen für viele Unternehmen inzwischen auf der Hand: effizientere Abläufe, zentraler Zugriff auf Dokumente und Informationen sowie automatisierte Workflows führen zu einem effektiveren Arbeiten. Statt zu viel Zeit für Routineaufgaben aufzuwenden, können Mitarbeiter sich ihren wertschöpfenden Kernkompetenzen zuwenden. Über eine ausgefeilte Digitalisierungsstrategie verfügen jedoch die wenigsten Unternehmen. Vor allem Mittelständler stellen sich häufig die Frage: Wo und vor allem wie soll die Digitalisierung in meinem Unternehmen beginnen? Statt direkt umfassende Projekte anzugehen, lohnt es sich oft, den Blick zunächst auf den kleinsten Baustein der Unternehmensprozesse zu richten: das Dokument.

Ein digitales Enterprise Content Management-System erleichtert vor allem für verwaltende Abteilungen, wie den Posteingang, die HR-Abteilung und das Vertragsmanagement, die Arbeit enorm. Solche Pilotprojekte haben eine große Strahlkraft in Unternehmen und ebnen der Digitalisierung so den Weg.

Bildmaterial

Dokumente sind die kleinsten Bausteine der Digitalisierung und Türöffner für ein digitalisiertes Unternehmen. (Bildquelle: ©RealVector, fotalia.com)

Den kompletten Bericht und weiteres Bildmaterial können Sie gerne anfordern unter katja.dreissig@moeller-horcher.de.

Pressemeldung

Pressemeldung

-

11.04.2016

Meinungsbild zur digitalen Transformation Inhalte anzeigen

Wer sollte besser wissen, wie sich die digitale Transformation auf Unternehmen auswirkt, als die betroffenen Unternehmen selbst? Ein Video des Leipziger Softwarehauses forcont von seiner letzten Fach- und Anwenderkonferenz fängt ein, was Anwender tatsächlich unter Digitalisierung verstehen und wo sie die größten Herausforderungen sehen (http://bit.ly/1M2jAXM). Die Meinungsbilder machen deutlich, dass die digitale Transformation mehr ist als nur ein Buzzword oder Hype – das haben die meisten Unternehmen erkannt. Dennoch gibt es bei dem Thema noch etliche Unklarheiten und Berührungsängste: Was genau ist eigentlich mit dem digitalen Wandel gemeint? Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen, wenn sie „digital“ werden wollen? Und wo fangen sie am besten an? Das Video zeigt: Hier gehen die Meinungen in den Unternehmen noch weit auseinander. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Wie wirkt sich die digitale Transformation auf Unternehmen aus? forcont hat echte Stimmen aus der Wirtschaft im Video (http://bit.ly/1M2jAXM) eingefangen.
  • Neben technischen Fragen ist die Änderungsbereitschaft der zukünftigen Anwender eine der größten Herausforderungen.
  • Dokumentenmanagement ebnet für viele Unternehmen den Weg zur Digitalisierung.

Bildmaterial

Was verstehen Unternehmen eigentlich unter digitaler Transformation? forcont präsentiert ein aktuelles Meinungsbild in einem neuen Video. (Bildquelle: fotalia.com/apinan)
Pressemeldung

Pressemeldung

-

09.02.2016

forconference 2016: Digitale Transformation erleben Inhalte anzeigen

Die forcont business technology gmbh, ein auf Enterprise Content Management spezialisiertes Softwarehaus mit Hauptsitz in Leipzig (www.forcont.de), lädt am 25. Februar 2016 wieder zu seiner jährlichen Fach- und Anwenderkonferenz, der forconference 2016, ein. In der City Tagung LEIPZIG treffen sich Kunden, kaufmännische und technische Entscheider sowie ECM/DMS-Interessierte, um sich darüber auszutauschen, wie forcont-Software im Unternehmen einen effizienten Weg in die digitale Welt bahnen kann. Das diesjährige Motto: Digitale Transformation erleben. Neben interessanten Fach- und Praxis-Vorträgen gewähren Power-Testing-Workshops tiefere Einblicke in die Anwendungen für das Personal- und Vertragsmanagement. Die Anmeldung erfolgt über www.forcont.de/forconference2016, die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Die forcont business technology gmbh lädt am 25. Februar 2016 zur jährlichen forconference in die City Tagung Leipzig.
  • Neben interessanten Fach- und Praxisvorträgen gewähren Power-Testing-Workshops tiefere Einblicke in forcont-Anwendungen.
  • Kunden, Unternehmensentscheider sowie ECM/DMS-Interessierte haben Gelegenheit, sich über den effizienten Einsatz von forcont-Software auszutauschen.

Bildmaterial

Die forcont business technology gmbh richtet wieder ihre jährliche forconference aus.
Die Teilnehmer erwarten Power-Testing-Workshops und spannende Anwender-Vorträge.
Hintergrund

Hintergrund

-

21.12.2015

Effiziente HR-Prozesse dank digitaler Personalakte Inhalte anzeigen

Die asgoodasnew electronics GmbH mit ihren zwei Marken asgoodasnew.com und wirkaufens.de entstand 2008 in Frankfurt/Oder im Wohnzimmer des Gründers. Innerhalb von wenigen Jahren entwickelte sich das Unternehmen zum deutschen Marktführer für Ankauf, Wiederaufbereitung und Weiterverkauf von hochwertig refurbishter Consumer Electronics. Mit dem rasanten Wachstum in Umsatz und Anzahl der Mitarbeiter stieg auch der administrative Aufwand im Personalwesen. Um einheitliche, effiziente Strukturen für die Verwaltung der Mitarbeiterakten zu schaffen und um doppelte Datenhaltung an den beiden Standorten in Frankfurt/Oder und Berlin zu vermeiden, entschied sich asgoodasnew electronics 2014 für die Einführung einer digitalen Personalakten-Lösung. Mit dem Cloud-basierten Personalmanager „forpeople“ des Leipziger Software-Anbieters forcont business technology GmbH hat asgoodasnew electronics seine HR-Prozesse so optimiert, dass auch ein weiteres Wachstum der Belegschaft mit Leichtigkeit und ohne Kostensteigerung erreicht werden kann.

Bildmaterial

Die HR-Abteilung von asgoodasnew electronics arbeitet seit Einführung der digitalen Aktenlösung "forpeople" wesentlich effizienter (Bildquelle: asgoodasnew electronics GmbH).
Yvonne Gehrmann ist Personalverantwortliche bei asgoodasnew electronics (Bildquelle: Yvonne Gehrmann).

Den kompletten Bericht und weiteres Bildmaterial können Sie gerne anfordern unter katja.dreissig@moeller-horcher.de.

Pressemeldung

Pressemeldung

-

02.12.2015

Neue Studie: Unternehmen sehen häufig noch keinen Bedarf für Software-as-a-Service Inhalte anzeigen

Unternehmen haben beim Einsatz von Cloud-Services weniger Bedenken als bisher angenommen. Trotzdem entscheiden sich viele noch nicht für Software-as-a-Service (SaaS) – weil sie den Bedarf nicht sehen. Dies zeigt die neue Studie „Sind deutsche Unternehmen bereit für Cloud Computing?“, welche die Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin und das Leipziger ECM-Softwarehaus forcont business technology gmbh gemeinsam durchgeführt haben. Laut der Umfrage unter Anwendern und Anbietern von SaaS existieren echte Vorbehalte allein beim sensiblen Thema Datensicherheit und Datenschutz. Anbieter sollten sich somit stärker als bisher darum kümmern, Vertrauen herzustellen und ein Bewusstsein für die vielfältigen Vorteile von Cloud Computing zu schaffen. Die Ergebnisse der Studie stehen unter dem Link forcont.de/cloudumfrage2015 zum kostenlosen Download bereit. [...]

Komplette Meldung als Download

Bullet Points

  • Die Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin und forcont stellen eine neue Studie zum Thema Cloud-Nutzung vor.
  • Diese zeigt, dass Unternehmen weniger Bedenken gegenüber Software-as-a-Service (SaaS) haben als bisher angenommen.
  • Dennoch entscheiden sich viele noch nicht für Cloud-Lösungen, weil sie bei sich noch keinen Bedarf sehen.
  • Die forcont business technology gmbH ist ein auf Enterprise Content Management spezialisiertes Softwarehaus mit Hauptsitz in Leipzig.

Bildmaterial

Die Top-10 Ergebnisse der Studie als Infografik.
Die Studie trägt den Titel: "Sind deutsche Unternehmen bereit für Cloud-Computing?"
Hintergrund

Hintergrund

-

23.10.2015

Fachbericht: Schlankere HR-Prozesse dank digitaler Akten Inhalte anzeigen

Um im digitalen Wandel die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens zu erhalten, müssen sich alle Abteilungen auf die Transformation einstellen und sie proaktiv vorantreiben – das gilt auch für den Personalbereich. Moderne, leicht zu bedienende IT-Lösungen wie etwa eine digitale Personal- und Arbeitgeberakte können HR-Verantwortlichen ihre tägliche Routinearbeit wesentlich erleichtern und diese beschleunigen.

Mit einer extern angebundenen Personalakten-Lösung – entweder On-Premise oder aus der Cloud – können Unternehmen ihr Enterprise Resource Planning-System sinnvoll ergänzen: Sie  stellt viele Zusatzfunktionen bereit, wie etwa das Anlegen von Terminen zu Akten und Dokumenten, und vereinfacht mittels einer aktenübergreifenden Volltextsuche Recherchearbeiten erheblich. In einer digitalen Personalakte sind zudem sämtliche Dokumente zu einem Mitarbeiter jederzeit an zentraler Stelle verfügbar – in elektronischer Form, sodass die Koexistenz von digitalen Dateien und Papierdokumenten entfällt.
 
Darüber hinaus werden in jeder Personalabteilung auch Dokumente ohne eindeutigen Personenbezug aufbewahrt. Diese gehören entweder aufgrund ihres Inhalts nicht in eine Personalakte, oder sie lassen sich keiner bestimmten Personalakte zuordnen. Um auch diese Dokumente zeiteffizient und Compliance-konform verwalten zu können, sollte eine Enterprise Content Management-(ECM)-Lösung für die HR-Abteilung auch über eine digitale Arbeitgeberakte verfügen, die sauber von den eigentlichen Personalakten getrennt ist.

Bildmaterial

Mit einer digitalen Personalakten-Lösung sind alle Dokumente zu einem Mitarbeiter jederzeit an zentraler Stelle verfügbar.
In einer elektronischen Arbeitgeberakte verwalten Unternehmen sämtliche HR-Dokumente, die nicht in eine Personalakte gehören.

Den kompletten Bericht und weiteres Bildmaterial können Sie gerne anfordern unter katja.dreissig@moeller-horcher.de.

Unternehmensinformation

Kurzportrait

Die forcont business technology gmbh (www.forcont.de) ist ein auf Enterprise Content Management (ECM) spezialisiertes Softwarehaus. Das 1990 als IXOS Anwendungs-Software GmbH gegründete Unternehmen bietet standardisierte Anwendungsprodukte und individuelle Projektlösungen zur Steuerung dokumentenlastiger Geschäftsprozesse – alternativ auch als Software-as-a-Service (SaaS) aus der Cloud. Die technologische Basis ist die Software forcont factory. forcont leistet zudem den kompletten Service im ECM-Umfeld von SAP. Zu den mehr als 200 Kunden zählen so namhafte Unternehmen und Einrichtungen wie ALBA Group plc & Co. KG, Deutsche Solar GmbH, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR), GASAG Berliner Gaswerke AG, Radeberger Gruppe KG, Total Deutschland GmbH und TRW Airbag Systems GmbH.

Bildmaterial
Geschäftsführer Matthias Kunisch
Unternehmenskontakt

Matthias Kunisch
forcont business technology gmbh
Nonnenstraße 39
04229 Leipzig
Telefon: 0341/48503-0
E-Mail: matthias.kunisch@forcont.de

Agenturkontakt

Katja Dreißig
Möller Horcher Public Relations
Ludwigstr. 74
63067 Offenbach
Telefon: 069/809096-49
Mobil: 0172/5159339

  • Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V.
  • Bundesverband deutscher Pressesprecher
  • blindlogo