Machen Sie sich ein Bild von Ihren Kunden

Grafik-PersoanInbound-Marketing ist im Prinzip ganz einfach: Stellen Sie interessante Inhalte bereit und lassen Sie die Kunden zu Ihnen kommen. Doch auch, wenn es sich so anhört, das ist keine Strategie für Faulpelze! Es ist eine Menge systematischer Arbeit nötig, bis die Lead-Management-Mechanismen wie geölt laufen und die Kunden tatsächlich an die Tür klopfen. In Marketing und Vertrieb müssen neue Prozesse aufgebaut werden, und beide Abteilungen müssen sich koordinieren. Da ist viel Abstimmungsarbeit nötig. Außerdem müssen laufend neue, relevante Inhalte produziert werden, die Interessenten dazu verleiten, sich auf Ihren Seiten umzuschauen und Ihnen für weitere Materialien ihre Kontaktdaten anzuvertrauen. Das funktioniert nur, wenn Sie eine Content-Strategie etabliert haben, die den notwendigen Nachschub liefert und die Qualität der Inhalte sichert. Doch all der Aufwand nutzt nichts, wenn nicht klar ist, wer eigentlich die Empfänger sein sollen.

Zielgruppen-Definitionen sind ein erster Schritt dahin. Allerdings bleiben sie zwangsläufig recht vage. Ein besseres Instrument, um sich darüber klar zu werden, wer nun eigentlich die Adressaten der eigenen Bemühungen sind, und wie diese Personen am besten zu erreichen sind, ist die Erstellung fiktiver Profile, sogenannter Personas. Für jede Zielgruppe erstellen Sie dabei mehrere solcher Profile, geben den fiktiven Personen unter anderem einen Namen, versehen sie mit individuellen Verhaltensweisen und Ansichten, weisen ihnen ein Unternehmen inklusive einer Position zu und halten ihre Informationsbedürfnisse sowie die für sie relevanten Medien fest. So wird greifbar, welche Inhalte für Ihre Wunschkunden attraktiv sind, welchen Mehrwert sie sich von Ihrem Content versprechen, wo Sie die Inhalte am besten platzieren sollten, damit die Interessenten darauf aufmerksam werden und wie Sie sie am geschicktesten bis zur Konversion begleiten.

Die folgende Grafik unterstützt Sie bei der Erstellung von Personas, indem sie neun relevante Aspekte und mögliche Fragen dazu formuliert. Natürlich ist es sinnvoll, diese Fragen um eigene zu ergänzen, denn jede Branche und jede Zielgruppe ist anders. Viel Spaß bei diesem Rollenspiel!

Haben Sie Ihre Zielgruppen schon einmal so genau unter die Lupe genommen? Wie haben Sie das gemacht? Schildern Sie un Ihre Erfahrungen im Kommentarfeld!

Grafik-Persoan

Autor: Gabriele Horcher

Geschäftsführerin der Möller Horcher PR GmbH

1 Kommentar

  1. Pingback: Lead Management: Lost in Content? - O-TonO-Ton

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Details ansehen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen