Drei Fragen an unseren Social-Media-Geek Amelie

Amelie

AmelieAmelie Zawada arbeitet seit Anfang 2015 bei Möller Horcher, sie berät als Junior-Consultant Klienten, verantwortet Social-Media-Aktivitäten der Agentur und betreut auch Social-Media-Projekte unserer Klienten. Im Interview verrät sie, wie sich die Agentur in sozialen Netzwerken präsentiert und welche Rolle sie ganz allgemein für Unternehmen und auch in ihrem Privatleben spielen. Weiterlesen →

Storytelling: Kindheitsrelikt oder Erfolgsmodell für die B2B-Kommunikation? (3/3)

Bildquelle: Designed by Freepik

Storytelling hat sich (aus nachvollziehbaren Gründen) noch nicht als Erfolgsmodell in der B2B-Kommunikation etabliert – könnte es aber, wenn man weiß, wo sich Storytelling am besten einsetzen lässt und wie es schon gelungen ist.

Meine ersten beiden Beiträge haben (hoffentlich) deutlich gemacht, dass Storytelling auch im B2B-Bereich durchaus Erfolg verspricht, weil es einen modernen Kommunikationsansatz bietet und sich die Funktionsweise unseres Gehirns zunutze macht – auch wenn es nachvollziehbare Gründe gibt, wieso viele Unternehmen sich noch nicht auf das Geschichten-Erzählen einlassen. Der Clou: Erfolgsentscheidend ist es, an der richtigen Stelle von Storytelling Gebrauch zu machen. Weiterlesen →

Storytelling: Kindheitsrelikt oder Erfolgsmodell für die B2B-Kommunikation? (2/3)

Storytelling braucht Emotionen, Bilder, echte Inhalte und die richtige Strategie. Doch was macht eine gute Geschichte im Einzelnen aus? Und wie viel Story verträgt die B2B-Kommunikation überhaupt? Hier gibt es endlich Antworten:

Im  ersten Teil dieser Beitragsreihe ging es darum, nachzuvollziehen, warum das Thema Storytelling in B2B-Unternehmen (bisher) nicht so richtig Fuß fassen konnte. Dabei hatte ich jedoch auch angedeutet: B2B-Storytelling funktioniert. Der Grund: Geschichten aktivieren das Gehirn – ja, auch das von B2B-Entscheidern – umfassender als reine Fakten, sie bleiben länger im Gedächtnis und lassen sich leichter wieder abrufen. Zudem werden Botenstoffe wie Kortisol und Oxytocin ausgeschüttet, die Gefühle – und viel wichtiger noch – Handlungsbereitschaft auslösen. Das ergab eine Studie von Casebeer und Zak. Vor diesem Hintergrund gibt es nun ein paar Dinge zu beachten: Weiterlesen →

Storytelling: Kindheitsrelikt oder Erfolgsmodell für die B2B-Kommunikation? (1/3)

Blogbeitrag_JE_Storytelling-1Storytelling ist mittlerweile ein beliebtes Werkzeug in der B2C-Kommunikation. Doch B2B-Unternehmen machen nach wie vor einen Bogen darum. Auf der Suche nach möglichen Gründen…

Nur knapp ein Drittel der deutschen B2B-Kommunikatoren hat schon einmal etwas von Storytelling gehört und nur jeder Achte wendet es tatsächlich an. Zu diesem ernüchternden Urteil kommt eine im Auftrag von K16 durchgeführte GfK-Studie. Dabei sind Geschichten schon im Kindesalter eine geschickte Strategie, um Wissen und Werte verständlich zu machen. Und auch für Erwachsene sind das Erzählen und Hören von Geschichten mehr als nur unterhaltsame Überbleibsel aus Kindertagen: Schließlich ist wissenschaftlich erwiesen, dass Informationen, die mithilfe einer emotionalen Geschichte vermittelt werden, beim Empfänger eher und vor allem länger im Gedächtnis bleiben. Woran liegt es also, dass Storytelling noch nicht den Weg in die Kommunikationsabteilungen von B2B-Unternehmen gefunden hat? Weiterlesen →