B2B PR-Trends 2017: Worauf müssen sich PR-Verantwortliche einstellen?

Das neue Jahr rückt mit großen Schritten heran und wir fragen uns: Was sind die B2B PR-Trends 2017? Führt noch ein Weg an Bewegtbild-Kampagnen vorbei? Wird das Thema „integrierte Kommunikation“ weiter in den Blickpunkt rücken? Und auf welche Herausforderungen müssen sich PR-Verantwortliche einstellen? Dies und mehr verraten unsere Beraterin Katja und unsere leitende Redakteurin Esther im nachfolgenden Interview. Weiterlesen →

Lead-Management: Mailst du noch oder nurturest du schon? (Teil 2/2)

blogbeitrag_cg_lead-nurturing-2Sie möchten Ihren Vertrieb mit reifen und qualifizierten Leads unterstützen? Gut. Sie haben sich für eine echte Lead-Nurturing-Kampagne entschieden? Glückwunsch. Sie wissen nicht, was als nächstes kommt? Lesen Sie weiter…

Im ersten Teil dieses Blogbeitrags haben Sie erfahren, warum Leads wie Bananen sind und worin der Unterschied zwischen reinem E-Mail-Marketing und professionellem Lead-Nurturing besteht. Folgende vier Tipps helfen Ihnen nun dabei, Ihre Nurture-Kampagnen erfolgreich zu konzipieren und aufzusetzen. Weiterlesen →

Lead-Management: Mailst du noch oder nurturest du schon? (Teil 1/2)

blogbeitrag_cg_lead-nurturing-1Wer Leads nicht nur generieren, sondern tatsächlich sein Neukundengeschäft ankurbeln will, muss sich die Frage stellen: Was soll mit gewonnen Leads passieren? Zunächst sind zwei grundlegende Entscheidungen zu treffen. Worauf es im erfolgreichen Lead-Management ankommt, stellen wir Ihnen in diesem Blogbeitrag vor.

Entscheidung 1: Grüne vs. gelbe Bananen …
Eine der Grundprämissen des Lead-Managements ist, dass ein frisch generierter Lead üblicherweise noch nicht bereit ist, um ihn an einen Vertriebsmitarbeiter zu übergeben. Lead-Management-Coach Norbert Schuster spricht hier vom „Grüne-Bananen-Effekt“: Wenn Sie in eine grüne Banane beißen, schmeckt diese nicht annähernd so gut wie eine reife, also gelbe Banane. Schuld daran ist aber nicht die Banane, sondern derjenige, der einfach zu früh reinbeißt. Weiterlesen →

Ein gesunder Rücken kann auch entzücken

shutterstock_212572093-konvertiertTäglich sitzen wir stundenlang vor dem PC. Dass wir dabei unserer Gesundheit schaden, merken wir gar nicht. Wie man mit wenig Aufwand sehr viel für einen gesunden Rücken tun kann, lernten wir kürzlich in einer Ergonomie-Schulung.

Rücken und Nacken verzeihen es uns auf lange Sicht nicht, wenn wir den ganzen Tag in einer – meist nicht sehr ergonomischen – Position ausharren. Wo wir auch schon beim Stichwort wären. Das Wort „Ergonomie“ setzt sich aus den griechischen Wörtern „ergon“ (Arbeit) und „nomos“ (Gesetz, Regel) zusammen und steht für die „Erforschung der Leistungsmöglichkeiten und optimalen Arbeitsbedingungen des Menschen“. Ganz simpel gesagt, geht es in dieser Disziplin darum, die Arbeitsumgebung an den Menschen anzupassen und so dafür zu sorgen, dass er möglichst geringen gesundheitlichen Belastungen ausgesetzt ist. Schließlich ist nur ein gesunder und zufriedener Arbeitnehmer optimal leistungsfähig. Weiterlesen →

Send this to friend